138

 



Modellauto
Modellautos im Maßstab 1:87

1949 stellte die Lego ihre ersten Bausteine vor, welche sehr erfolgreich waren. Das Unternehmen realisierte jedoch schnell, dass die Kinder mehr als diese Bausteine wollten. Sie fragten nach Autos und Lastwagen, worauf Lego eine Serie von Modellautos entwarf, welche 1956/57 vorgestellt wurden. Der Massstab war 1:87. Während die Basteine in Dänemark hergestellt wurden,  wurden die Formen für die Modellautos in Deutschland, in Hohenwestedt produziert. Das war wohl auch der Grund dafür, dass die ersten Modellautos ihre Vorbilder in deutschen Autos und Lastwagen hatten. Die zweite Serie beinhaltete dann ein britisches, ein italienisches  und ein französisches Modell. Die Korosserie und das Fahrgestell der Modelle waren aus gefärbtem Plastik. Sie besassen Fenster und Achsen und Räder aus Metall und wurden mit Abziehbildern und handbemalten Kühlergrillen, Scheinwerfern ausgeliefert. Auf dem Fahrgestell erkennt man das Lego Logo. Die allerersten Modelle waren noch aus sehr weichem Plastik und sind deshalb heute oft verzogen und haben unter Lichteinfluss eine andere Farbe entwickelt. Hier insbesondere die Käfermodelle, die teils unglaubliche Farben haben. Ende der 60er wurde die Produktion der Lego Automodelle eingestellt. Zusätzlich wurde einiges an Zubehör, wie Polizisten, Laternenmasten, Verkehrsschilder, Stadtpläne, Zapfsäulen (Esso) im passenden Maßstab hergestellt.


Modellautos - PKW
Übersicht
Modellautos - LKW
Übersicht
Modellautos - Gebaeude
Übersicht
Modellautos - Zubehoer
Übersicht
Impressionen
Übersicht


 
letze Aktualisierung: 14.01.2017
Besucher Nr. 39551